Online-Tickets kaufen
ONLINE-TiCKETS
im Vorverkauf gibt's hier
Wenn ihr gerne aktuelle Infos zum Programm und Veranstaltungen auf dem Viehhof-Kino
bekommen möchtet, dann werdet unsere Freunde auf Facebook oder abonniert unseren Newsletter.
Aktuelle
Jobangebote

gibt es hier
HEUTE im Viehhof: OIS ZAM!
OIS ZAM!  - HEUTE im Viehhof
Alles, was im Viehhof passiert,
auf einen Blick!
Biergarten
BIERGARTEN
"Zur Freiheit"

Das Herzstück und beliebter
Sommertreffpunkt -
TÄGLICH GEÖFFNET!
Familientage
FAMILIENTAGE
mit Viehhof-Eisenbahn, Hüpfburg, Planschbecken,
uvm.
SA + SO 14.00 - 18.00 UHR
WetterOnline
Das Wetter für
München

Cycling Eurasia

Donnerstag, 22. Juni 2017
Beginn: 20.15 Uhr - Dauer ca. 90 Minuten
(im Viehhof-Zelt - Eintritt: 7,00 Euro)


Filmplakat © siehe Verleih
Cycling Eurasia - mit dem Fahrrad quer durch Europa und Asien

Eine Radreise von München nach Bali, anderthalb Jahre im Sattel, 27.000 km und 22 bereiste Länder

Multivisionsshow
Dauer: ca. 90 Min. (optional + 20 Min. Pause)

Stephan Schreckenbach brach auf, um mit dem Fahrrad Europa und Asien zu bereisen. Die Reise führte ihn in anderthalb Jahren durch 22 Länder von Deutschland bis auf die Insel Bali. 27000 Fahrrad-Kilometer voll gepackt mit irren, witzigen und bewegenden Geschichten sowie jede Menge beeindruckende Landschaftsaufnahmen gibt es jetzt in seiner Multivisionsshow "Cycling Eurasia" zu sehen.

Wer wissen will, warum Einheimische unterwegs dachten, er sei zum Eurovision Song Contest unterwegs, wie man im Winter im Himalaja überlebt und wie es sich an der Grenze zu Afghanistan Rad fährt, der sollte sich den Abend nicht entgehen lassen ...

Multivisionsshow (Live-Kommentare / Bildfolgen / untermalt mit authentischer regionaltypischer Musik): Spannende, witzige Reisestories, kulturelle Insider-Einblicke und Fernwehstimmung.

München TV, TV Bayern, das Bayrische Fernsehen, der Bayrische Rundfunk und M94.5 haben bereits über die Radreise berichtet.

"Cycling Eurasia" erhielt den 1. Preis beim Wettbewerb der Kurzvorträge beim Bergsichten Festival 2015 in Dresden.
Trailer


Quelle Bilder, Text und Trailer:  © Stephan Schreckenbach