Online-Tickets kaufen
ONLINE-TiCKETS
im Vorverkauf gibt's hier
Wenn ihr gerne aktuelle Infos zum Programm und Veranstaltungen auf dem Viehhof-Kino
bekommen möchtet, dann werdet unsere Freunde auf Facebook oder abonniert unseren Newsletter.
Aktuelle
Jobangebote

gibt es hier
HEUTE im Viehhof: OIS ZAM!
OIS ZAM!  - HEUTE im Viehhof
Alles, was im Viehhof passiert,
auf einen Blick!
Biergarten
BIERGARTEN
"Zur Freiheit"

Das Herzstück und beliebter
Sommertreffpunkt -
TÄGLICH GEÖFFNET!
Familientage
FAMILIENTAGE
mit Viehhof-Eisenbahn, Hüpfburg, Planschbecken,
uvm.
SA + SO 14.00 - 18.00 UHR
WetterOnline
Das Wetter für
München

Happy Burnout

Filmplakat © siehe Verleih
Genre: Komödie
Länge: 102 Min.
FSK: ab 6 Jahren

Saal: Freiluft-Kino
Beginn: mit Anbruch der Dunkelheit

Darsteller: Wotan Wilke Möhring (Fussel), Anke Engelke (Alexandra), Julia Koschitz (Merle), Michael Wittenborn (Günther), Kostja Ullmann (Datty), Torben Liebrecht (Anatol), Ulrike Krumbiegel (Dr. Gunst), Victoria Trauttmansdorff (Frau Linde), Leslie Malton (Petra), Ramona Kunze-Libnow (Frau Pasternak), André Erkau (Herr Rekau), Kathrin Angerer (Rosi Röhn), u.v.a.

Regie: André Erkau

STORY

Alt-Punk Fussel (Wotan Wilke Möhring) ist Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer aus Überzeugung. Arbeit? Nicht mit ihm. Er lässt es lieber ruhig angehen, hat immer einen Spruch parat und wickelt mit seinem jungenhaften Charme auch Frau Linde (Victoria Trauttmansdorff), seine Sachbearbeiterin im Arbeitsamt, um den Finger.

Die unterstützt seine "Zurückhaltung" bei der Arbeitssuche – bis eine interne Prüfung sie zwingt, aktiv zu werden. Frau Linde vermittelt sie ihm ein Arbeitsunfähigkeits-Attest, Diagnose Burnout, samt Therapie in einer stationären Klinik. So findet sich Chaot Fussel plötzlich zwischen echten Ausgebrannten wieder, den Gestrandeten einer Gesellschaft im Effizienzwahn.

Mit seiner unorthodoxen Art mischt Fussel den Klinikalltag mitsamt der Therapeutin Alexandra (Anke Engelke) gehörig auf, bringt aber auch frischen Wind in den Laden. Und den können seine neuen Mitbewohner auch mehr als gebrauchen. Doch je besser er sie kennenlernt, desto mehr beginnt selbst Fussel, über sich nachzudenken. Bis irgendwann gar nicht mehr so klar ist, wer hier eigentlich wen therapiert ...

- Wie schon in seinen bisherigen Filmen begibt sich André Erkau ("Das Leben ist nichts für Feiglinge") auch mit "Happy Burnout" auf die feine Gratwanderung zwischen Tragik und Komik und erzählt wieder eine Geschichte von existenziellen Krisen, vom Scheitern und den kleinen und großen Tragödien des Alltags. Dies alles wie gewohnt höchst unterhaltsam, nicht gerade politisch korrekt, dafür aber sensibel beobachtet, mit Tiefgang und Herz. 
Trailer


Quelle Bilder, Text und Trailer / Verleih:  © 2017 Warner Bros. Ent. / © boxfish films / Bilder: © Thomas Kost, 2016