Online-Tickets kaufen
ONLINE-TiCKETS
im Vorverkauf gibt's hier
Wenn ihr gerne aktuelle Infos zum Programm und Veranstaltungen auf dem Viehhof-Kino
bekommen möchtet, dann werdet unsere Freunde auf Facebook oder abonniert unseren Newsletter.
Aktuelle
Jobangebote

gibt es hier
HEUTE im Viehhof: OIS ZAM!
OIS ZAM!  - HEUTE im Viehhof
Alles, was im Viehhof passiert,
auf einen Blick!
Biergarten
BIERGARTEN
"Zur Freiheit"

Das Herzstück und beliebter
Sommertreffpunkt -
TÄGLICH GEÖFFNET!
Familientage
FAMILIENTAGE
mit Viehhof-Eisenbahn, Hüpfburg, Planschbecken,
uvm.
SA + SO 14.00 - 18.00 UHR
WetterOnline
Das Wetter für
München

Elle

Filmplakat © siehe Verleih
Genre: Krimi / Drama / Thriller
Länge: 126 Min.
FSK: ab 16 Jahren

Saal: Freiluft-Kino
Beginn: mit Anbruch der Dunkelheit

Darsteller: Isabelle Huppert (Michèle Leblanc), Laurent Lafitte (Patrick), Anne Consigny (Anna), Charles Berling (Richard Leblanc), Virginie Efira (Rebecca), Judith Magre (Irène Leblanc), Christian Berkel (Robert), Jonas Bloquet (Vincent), Alice Isaaz (Josie), Vimala Pons (Hélène), Raphaël Lenglet (Ralf), Arthur Mazet (Kevin), Lucas Prisor (Kurt), Hugo Conzelmann (Philipp Kwan), Stéphane Bak (Omar), u.v.a.

Regie: Paul Verhoeven

STORY

Michèle (Isabelle Huppert), Chefin einer erfolgreichen Firma für Videospiele, wirkt wie eine Frau, der nichts etwas anhaben kann. Unnahbar führt sie mit der gleichen Präzision und Kalkül ihre Firma wie ihr Liebesleben.

Als Michèle eines Tages in ihrem Haus von einem Unbekannten angegriffen und vergewaltigt wird, scheint sie das Vorgefallene zunächst kalt zu lassen. Doch ihr Leben ist über Nacht ein anderes geworden.

Resolut spürt sie den Angreifer auf und verstrickt sich mit ihm in ein gefährliches Spiel aus Neugier, Anziehung und Rache. Es ist ein Spiel, das jederzeit außer Kontrolle geraten kann ...

- Mit Ende Siebzig ist Paul Verhoeven ("Basic Instinct", "Total Recall - Die totale Erinnerung") nach mehr als 15 Jahren zum Genrefilm zurückgekehrt - und hat für "Elle" nach einer gefeierten Weltpremiere in Cannes, die vielleicht besten Kritiken seiner langen Karriere bekommen. Ausgerechnet für einen Rape-Revenge-Thriller, der provokant mit Opfer- und Täterrollen spielt, trotz des Themas erstaunlich humorvoll ist und auf jegliche Moralisierung verzichtet. Das verdankt Verhoeven nicht zuletzt Isabelle Huppert ("8 Frauen", "Die Klavierspielerin"), die einer fast unmöglichen Rolle absolute Glaubwürdigkeit verleiht. 
Trailer


Quelle Bilder, Text und Trailer / Verleih:  © 2017 MFA+ FilmDistribution e.K. / © 2017 Die FILMAgentinnen Gamke + Weber GBR